Liebster Award

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Ich tanze gerade ein bisschen durch meine Wohnung. Meine liebe Prosa hat mich nämlich für den Liebster Award nominiert. Danke, danke, danke!!!

Dieser Award soll dafür sorgen, Blogs und deren Mamas/Papas etwas besser kennenzulernen.

Ihr habt jetzt also ein virtuelles Date mit mir. *Vanilleduftkerzen aufstell – für die romantische Stimmung und so*

1. Du bloggst, weil… ?
… ich es will. Ganz einfach. Es macht mir Spaß zu erzählen, was ich auf Veranstaltungen erlebt habe. Und wie ich es erlebt habe. Ich glaube, in meinem Kopf sieht es ein bisschen aus wie in Whoville. Nein, kein Fan-Ort für den Doctor. Also schon. Aber nicht für DEN Doctor. Für den anderen. Ich meine Whoville von Dr. Seuss! *rollt mit den Augen*

2. Über welches Thema möchtest du mal von Herzen schreiben oder bloggen?
Da gibt es kein bestimmtes Thema. Wenn ich auf einer Veranstaltung Spaß hatte, dann schreibe ich sehr gerne darüber. Vielleicht erkennt Ihr das an meinen Beiträgen über das LitCamp in Heidelberg oder über die Leipziger Buchmesse.

3. Brauchst du ein ganz spezielles Setting, um schreiben zu können und wenn ja, welches?
Nein, ich brauche nur meinen Laptop Toni oder einen Notizblock. Meistens schreibe ich tatsächlich mit Toni, aber alle drei Jahre kommt es auch ein halbes Mal vor, dass ich in einem Café sitze und die Leute belausche. *lacht diabolisch*

4. Mit welchem Autor würdest du gerne mal privat was unternehmen?
Michael Ende. Nur ist der leider schon tot.

5. Was inspiriert dich?
Oh, das ist unterschiedlich. Serien, Filme, Bücher … Manchmal aber auch normale Menschen. Kinder sind auch eine unerschöpfliche Quelle. Wie sie die Welt sehen, sollte man sich dringend bewahren.

6. Fühlst du dich eher in der echten Welt oder in der Buchstabenwelt zuhause?
Das wechselt. Aber ich kenne beides.

7. Über welchen Text/ Tweet hast du als letztes gelacht?
Ich glaube, das war „Das Phantomklatschen und der einsame Clown“ von Sven Hensel. Nicht, weil Sven die Kurzgeschichte witzig geschrieben oder beabsichtigt hat, dass seine Leser lachen. Es war einfach so, dass er einer seiner Figuren eines meiner Kleider angezogen hat. Er wusste das nicht, aber ich musste darüber lachen.

8. Wie oft denkst du am Tag ans Schreiben?
Ich denke jeden Tag ans Schreiben – schon allein, wenn ich auf mein linkes Handgelenk schaue. Die liebe Diana Hillebrand erinnert mich mit dem Motivationsarmband nämlich jeden Tag an meine geliebten Buchstaben.

HSG2

9. Wie sortierst du deinen Kopf am besten, wenn er mal zu voll ist?
Ich tippe alles, was ich noch erledigen oder an das ich denken muss, in mein Telefonino. Checklisten-Abhaken liebe ich sowieso. 🙂

10. Welche Frage würdest du in einem Interview gerne mal beantworten? (Und die Antwort darauf bitte)
„Frau Zipperling, wie erklären Sie sich, dass Millionen Kinder auf der ganzen Welt Ihre Weihnachtsgeschichten lieben?“
„Ach wissen Sie … *schlägt bescheiden die Augen nieder* … ich schreibe einfach, was ich selbst gerne als Kind gelesen hätte. Und wenn das so viele Kinder erfreut, dann freue ich mich mit.“

11. Wo willst du dich in zehn Jahren sehen?
Genau da, wo ich in zehn Jahren sein möchte. Das kann ich jetzt unmöglich schon sagen, da ich davon ausgehe, dass ich mich in den nächsten Jahren noch weiterentwickle.

Nicht.

Ich werde natürlich in Disneyland sein.

Genug von mir. Reden wir mal über mich. Und über die Blogger, die ich gerne nominieren möchte (falls sie nicht schon einmal nominiert worden sind):
Annika Bühnemann
Andreas Hagemann
Susanne Kasper
Nathan Mattes
Jill Noll
Andreas Schuster
Benjamin Spang

Diese Fragen sollt Ihr beantworten:
1. Wer wer der Held Deiner Kindheit?
2. Bei welchem Buch hast Du nie bereut, es gelesen zu haben?
3. Was würde ich finden, wenn ich unter Dein Bett schaue?
4. Bei welcher Idee hast Du Dir gewünscht, es wäre Deine gewesen?
5. Welches ungewöhnliche Tier durftest Du schon einmal streicheln?
6. Hast Du schon mal über Deinen eigenen Witz gelacht?
7. Bei welchem Thema wirst Du zum Hulk?
8. Was stört Dich an anderen Blogs?
9. An welche Blogthemen hast Du Dich bisher noch nicht herangetraut, obwohl Du sie interessant findest?
10. Weshalb befandest Du Dich schon einmal im Auge des Shitstorms?
11. Wenn Dich nichts halten würde – an welchem Ort würdest Du leben wollen?

REGELN

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
  3. Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  6. Das Beitragsbild kannst du optional in deinen Beitrag einfügen.
  7. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.