Ich stehe auf der Longlist für den Selfpublishing-Buchpreis 2020!

Hallo, ihr Lieben!

Am Samstag ist es passiert – die Longlist für den Selfpublishing-Buchpreis 2020 wurde bekanntgegeben und „Himmeldonnerglöckchen“ steht drauf!!! Ich bin hin und weg und musste erst mal ein dickes Dankeschön in den Kosmos schicken.

Ein paar Zahlen.
Insgesamt gab es für den Preis 1.501 Einreichungen.
308 davon waren Einreichungen für die Kategorie „Kinder- und Jugendbuch“.
Zehn davon haben es auf die Longlist in dieser Kategorie geschafft.
„Himmeldonnerglöckchen“ ist einer dieser Titel.

Das ist etwas, auf das ich einfach saustolz bin. Jedesmal, wenn ich nun ein Exemplar von „Himmeldonnerglöckchen“ verschicke, klebe ich nun vorher einen Longlist-Sticker drauf. Saustolz.

Jetzt heißt es bibbern. Bibbern bis zum 16. Oktober 2020, denn da wird die Shortlist bekannt gegeben. Von der Longlist landen genau drei Titel auf der Shortlist. Mein Buch wird es sehr schwer haben, aber da der 16. Oktober nur ein Tag nach meinem Geburtstag ist, möchte ich das als gutes Zeichen sehen.
Sollte ich es tatsächlich auf die Shortlist schaffen, bedeutet das, dass ich dann noch mal bis zum 21. November weiterbibbern muss. Da wird dann endlich bekanntgegeben, wer den Preis in jeder der Kategorien gewinnt.

Worum es in Himmeldonnerglöckchen geht:
Als angehende Osterhäsin soll Hopsi still sitzen, die Löffel spitzen und aufpassen. Aber Hopsi schmatzt, wenn sie aufgeregt ist, und schlägt viel lieber Purzelbäume.

Aus Versehen landet sie mit dem frechen Wichtel Michi in der Weihnachtswerkstatt. Das ist ein zauberhafter Ort, an dem man den Christbaumschmuck in der Luft fangen muss, Nüsse auf einer Wippe hackt und wo man jede Menge Spaß haben kann.

Schnell fragt sich Hopsi: Himmeldonnerglöckchen! Was spricht dagegen, keine Oster- sondern eine Weihnachtshäsin zu sein?

Ich hoffe sehr, dass die Reise meiner kleinen Weihnachtshäsin beim Selfpublishing-Buchpreis noch nicht zu Ende ist, und freue mich über jeden gedrückten Daumen!

Liebe Grüße
eure Zippi