„Winterzauber in New York“ von Julia K. Stein

Verlag: Carlsen Impress
Genre: Young Adult-Roman
Preis: 3,99 Euro (E-Book)

Screenshot des Covers von meinem E-Reader. Die Rechte liegen natürlich bei Impress.

Natürlich möchte man Weihnachten zu Hause sein. Bei seiner Familie. Hannah möchte das auch. Sie studiert derzeit in den USA, möchte aber zu Weihnachten bei ihren Eltern in Nordrhein-Westfalen ankommen. Das Problem dabei: Ein Schneesturm. Der Flughafen von New York wird stillgelegt. Kein einziges Flugzeug startet. Hannah hat kaum Geld und muss sich überlegen, wo sie übernachten kann. Da läuft sie ihrem Kommilitone und Frauenschwarm Kyle über den Weg …

Bei „Winterzauber in New York“ habe ich ein Buch erwartet, dass man an Weihnachten (natürlich gemütlich in eine Decke gewickelt, während die Lichter am Weihnachtsbaum leuchten) gut lesen kann. Diese Erwartungen wurden erfüllt. Einerseits ist die Geschichte sehr weihnachtlich und birgt auch den Geist der Weihnacht. Andererseits würzen die Figuren den Plot auch mit Konflikten, denn weder Hannah noch Kyle haben es leicht im Leben. Und dass ausgerechnet die beiden aufeinandertreffen – echt super!

Besonders gefallen hat mir übrigens der beinahe-Running-Gag mit der deutschen Weihnacht. Es hat mich oft zum Schmunzeln gebracht, dass niemand in den USA Hannah glauben wollte, dass sie zu Weihnachten – und zwar am 24. Dezember, nicht erst am 25. – zu Hause sein wollte.

Fazit: Ich habe „Winterzauber in New York“ von Julia K. Stein sehr gerne gelesen. Wenn man Weihnachten und Schmökerromane mag, wird einem dieses Buch gefallen. Bleibt eigentlich nur eines zu sagen: „I like to party and by party I mean read books“.

Nähere Informationen zu Julia K. Stein und ihren Büchern findet ihr hier.